Loosdorf bewegt zukunftsfähig
Loosdorf möchte „radfahrer- und fußgängerfreundliche Gemeinde“ werden. Daher wurde im Rahmen der laufenden Dorferneuerung gemeinsam mit der Bevölkerung ein Mobilitätskonzept für Loosdorf erarbeitet.


Workshop-Gruppe „Mobilitätskonzept Loosdorf“ bei der internen Endpräsentation am 22.3.2018
© NÖ.Regional.GmbH/Haselsteiner


Als Leitsatz des Verkehrskonzepts wurde das Ziel des aktuellen Dorferneuerungsleitbilds übernommen: "Verkehr beruhigen, Grünraum schaffen".
Zahlreiche Planungen und Überlegungen wurden berücksichtigt. Der Grundplan der Bundesstraße B1, der Bericht der „Begehung Barrierefrei“, eine zweimalige Begehung des Dorferneuerungsvereins entlang der B1 sowie eine monatelange Workshop-Reihe der Arbeitsgruppe Verkehrskonzept mit Vertretern der Gemeinde, Dorferneuerung, Wirtschaft, Jugendzentrum und der älteren Generation.
All die verschiedenen Punkte wurden in dem neuen Mobilitätskonzept von Klaus Grulich (Ziviltechnikerbüro Schneider Consult) berücksichtigt. Bei der internen Präsentation für die Workshop-Gruppe am 22.3.2018 waren die Anwesenden sehr zufrieden mit dem Ergebnis.
Aufbauend auf dem fertigten Mobilitätskonzept kann nun mit den ersten Detailplanungen und in weiterer Folge auch mit den baulichen Umgestaltungen begonnen werden.

Das Mobilitätsmanagement der NÖ.Regional.GmbH wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert
Nähere Informationen zu IWB/EFRE finden Sie auf www.efre.gv.at









Ansprechperson
DI Johannes Haselsteiner

3362 Öhling
Mostviertelplatz 1
+43 7475 53340 350
Mail
NÖ.Regional.GmbH
Josefstraße 46a/5 (Eingang Kranzbichlerstraße 24)
3100 St. Pölten