Wettbewerbs-Start: Vereinsfreundlichste Gemeinden in NÖ gesucht!
Am Wettbewerb „Vereinsfreundlichste Gemeinde“ können sich alle Gemeinden in Niederösterreich beteiligen, die Auswahl der Preisträger erfolgte durch eine unabhängige Jury. Einreichschluss ist der 3. November 2017.


Sie waren unter den Gewinnern 2016: die Gemeinde Gumpoldskirchen, mit der damaligen LH-Stv. Johanna Mikl-Leitner und der Obfrau des Vereines NÖ Dorf- und Stadterneuerung, ÖkR Maria Forstner.
© NÖ.Regional.GmbH/Gausterer


„Viele Bereiche unseres Zusammenlebens funktionieren nur deshalb, weil es viele Bürgerinnen und Bürger gibt, die mehr tun als sie müssten - und das freiwillig, unbezahlt und zum Wohl anderer“, beschreibt Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner das Freiwilligenwesen in Niederösterreich. „Wesentlich ist dabei, dass die Vereine nicht alleine gelassen werden. Die Gemeinden unterstützen das Ehrenamt in vielfältiger Weise, sowohl materiell als auch ideell.“

In jedem Bezirk wird eine Gemeinde ausgezeichnet. Die Aktivitäten der Siegergemeinden werden auch heuer wieder in der NÖN in Form einer Doppelseite in den jeweiligen Bezirksausgaben präsentiert. Die Druckplatte dieser Doppelseite wird bei der Preisverleihung im Jänner 2018 feierlich überreicht.
Wie die vergangenen Wettbewerbe gezeigt haben ist die Palette der Unterstützungen, die die Gemeinden leisten, groß – sie reicht von der finanziellen Förderung, Gratissaalmiete über Personalunterstützung bis zu Einladungen für Nachwuchsvereinsmitglieder oder der besonderen Würdigung der ehrenamtlichen Tätigkeit in der Gemeinde. Nicht die größte bzw. höchste finanzielle Unterstützung der Vereine ist ausschlaggebend, sondern die umfassende Unterstützung und vor allem auch die Wertschätzung des freiwilligen Engagements in der Gemeinde.

ÖkR Maria Forstner, Obfrau von Service Freiwillige seit der Gründung 2001, betont „In Zeiten, wo Integration und das Miteinander eine ganz besondere Bedeutung haben, kommt den Vereinen als Plattform für diese gesellschaftlichen Anliegen eine ganz besondere Bedeutung zu. Immer wieder zeigt sich, dass die Freiwilligentätigkeit ein unverzichtbarer Bestandteil unseres sozialen Lebens ist. Wir möchten, gemeinsam mit dem Land Niederösterreich und der NÖN jene Gemeinden, die sich für ihre Vereine besonders engagieren, vor den Vorhang bitten!“

Der Fragebogen steht auch als download auf www.vereine-noe.at zur Verfügung oder kann über die Hotline von Service Freiwillige - 0810 00 10 92 - angefordert werden.

Die Frist für die Einreichung endet mit Freitag 3. November 2017.





Ansprechperson
Konrad Tiefenbacher

2020 Hollabrunn
Amtsgasse 9
+43 2952 48 48 5
Mail
NÖ.Regional.GmbH
Josefstraße 46a/5 (Eingang Kranzbichlerstraße 24)
3100 St. Pölten