Neuer Naherholungsraum mit Bienenwiese in Steinakirchen
Im Zuge des Gemeinde21-Prozesses wurde in Steinerkirchen ein neuer Naherholungsraum für Mensch und Tier geschaffen. Ein Retentionsbecken im Ortszentrum wurde mit neuen Pflanzungen und Sitzbereichen zur Bienenerlebniswiese aufgewertet. Bei einem gemütlichen Grillabend am 8. Juli wurde der neue Naherholungsbereich eingeweiht.


Viele Anrainer kamen zur Eröffnung und hatten Spaß diesen neuen Naherholungsraum zu erkunden. Im Bild v.l.n.r.: Anna Resch, Johann Göls, Irene Kerschbaumer (NÖ.Regional.GmbH), Josef Hofmarcher, Franz Leichtfried, Bgm.Wolfgang Pöhacker, Erich Fink, Ernst Raab.
© NÖ.Regional.GmbH/Kerschbaumer


Neben neuen Sträuchern die als Bienenweide dienen werden, finden auch Gäste des Retentionsbeckens Obstbäume und Hecken zum Naschen und Bänke zum Verweilen. Zusätzlich kann sich jeder über das Leben der Bienen auf bunten Schautafeln informieren und beim Schaubienenstock den Bienen bei Ihrer Arbeit zusehen.

Die Idee zur Erstellung einer Bienenwiese mit Bienenlehrpfad als Naherholungsraum entstand gleich zu Anfangs des G21-Bürgerbeteiligungprozesses und wurde von einer Arbeitsgruppe Schritt für Schritt geplant und umgesetzt. Miriam Gerhardter von der NÖ.Regional.GmbH unterstützte den Arbeitskreis bei dieser Maßnahme.
Durch die Besamung mit einer speziellen Samenmischung und der vielfältigen Bepflanzung des 5.000 m² große Rückhaltebecken wurde ein neuer, ökologisch hochwertiger Lebensraum für Pflanzen, Tiere und Menschen geschaffen.

Viele Anrainer und Anrainerinnen sowie alle, die bei der Umsetzung des Projektes aktiv waren, kamen zur Eröffnung. Trotz leichtem Regen konnte die gute Laune der Gäste nicht getrübt und der Abschluss des Projektes gefeiert werden.

Die Landesaktion Gemeinde21 ist der niederösterreichische Weg zur Umsetzung des weltweiten UNO-Programms „Lokale Agenda 21“ und ist an ein umfassendes Förderprogramm gekoppelt. Sie unterstützt die Gemeinden, eine neue Form der Zusammenarbeit zwischen Politik, Verwaltung und BürgerInnen zu finden. Prozessbegleitung und Maßnahmenumsetzung erfolgen durch die RegionalberaterInnen der NÖ.Regional.GmbH.




Beitrag teilen auf Facebook

« zurück





Ansprechperson
Dipl.-Ing.in Miriam Elisabeth Gerhardter

3362 Öhling
Mostviertelplatz 1
+43 7475 53340 300
+43 676 88591 328
+43 7475 53340 350
Mail
NÖ.Regional.GmbH
Josefstraße 46a/5 (Eingang Kranzbichlerstraße 24)
3100 St. Pölten
+43 2742 71800
+43 2742 71800-40
office@noeregional.at